von Einem, der auszog, um 3000 Perry-Rhodan-Romane zu lesen

Schlagwort: Gastbeitrag (Seite 1 von 2)

Perry Rhodan Wega 5

Die aktuelle Miniserie steuert wacker auf die Halbzeit zu, und Torsten erzählt, wie ihm das Heft Nummer 5 „Die Mission des Wurms“ gefallen hat:

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Perry Rhodan Wega 4

Torsten hat den nächsten Band der aktuellen Miniserie Perry Rhodan Wega gelesen. Wie ihm der Feind der Harthäuter von Madeleine Puljic gefallen hat, verrät er hier:

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Perry Rhodan Wega 3

Im Garten des Unsterblichen

Gastrezensent Torsten hat sich den dritten Band der aktuellen Miniserie Perry Rhodan Wega vorgenommen. Wie immer gilt Spoileralarm.

Alexandra Trinley spricht hier mit Olaf Brill, dem Verfasser des Romans. Lesealarm!

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Perry Rhodan Wega 2

Gastrezensent Torsten hat mir vor einigen Tagen schon seine Besprechung zu Band 2 der aktuellen Miniserie geschickt. Hört selbst, wie „Die Rollende Stadt“ bei Torsten wegkommt. Ich selbst habe das Heft leider noch nicht gelesen, werde mich aber jetzt gleich ransetzen. Immerhin ist Sonntag und damit ein wenig Zeit.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Abbildung: Copyright by Dirk Schulz und Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt 2021

Wegawagnis

Neuigkeiten zur aktuellen Perry Rhodan Miniserie

Band 1 Perry Rhodan Wega – Copyright by Dirk Schulz und Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Wohlan, das erste Heft der neuen Miniserie ist endlich da, und ich bin sehr gespannt. Zum Einen schätze ich die Erzählkunst des Expokraten sehr, zum anderen ist Wega natürlich immer eine Reise wert. Da steht natürlich die Frage im Raum: Was macht der Herr Haufen jetzt daraus? Lesen und labern? Lesen und schreiben? Nur Lesen und nicht schreiben?

Fragen über Fragen … Es kam mal wieder völlig anders.

Kürzlich bekam ich eine Mail eines mir bis dahin unbekannten Rhodanisten. Sein Name ist Torsten, nennen wir ihn der Einfachheit halber Torsten da Zoltral. Solche Menschen lernt man normalerweise analog auf Cons oder Stammtischen kennen, aber in Zeiten des virtuellen Fandoms tut es eben die gute alte E-Mail. Nun denn …

Torsten jedenfalls outete sich als langjähriger Heftehaufenleser und fragte mich, ob er als Gastrezensent für Perry Rhodan Wega einspringen kann. Nach einem mittäglichen Telefonat war schnell klar, wie wir zusammen kommen. Torsten wird die Rezensionen einsprechen und anschließend auf meinem Youtubekanal zugänglich machen.

Ich bin schwer gespannt und freue mich auf Torstens erste Besprechung, die in den nächsten Tagen hier eintrudeln wird.

Herr Rhodan aus Kindersicht

Eine etwas andere Rezension zu Unternehmen STARDUST

Kürzlich habe ich die zwölfteilige Europa-Hörspielserie rund um die Frühzeit des Unsterblichen gehört. Als Fazit konstatierte ich, dass der zweite Anlauf des Hörspielstudios rund um Heikedine Körting deutlich weniger schräg ist, als der erste Anlauf aus den 1970ern.

Aber taugen die Hörspiele auch dazu, Menschen von Rhodan zu begeistern, die bisher nichts oder wenig mit ihm zu tun hatten? Zusammen mit meiner hörspielaffinen zehnjährigen Tochter bin ich dieser Frage nachgegangen. Herausgekommen ist die erste Heftehaufenrezension aus Kinderhand. Ich übergebe an Kind Heftehaufen:

Im Auto habe ich mit meinem Papa Perry Rhodan gehört. Es war spannend. Im Hörspiel fliegt Perry Rhodan mit einer Rakete zum Mond und trifft die außerirdischen Arkoniden. Die außerirdische Frau ist am Anfang sehr gemein. Ich fand cool, dass es Außerirdische gab. Ich fand auch toll, dass die Außerirdischen selber Raumschiffe haben. Bestimmt ist es spannend, Außerirdischen wirklich im Weltraum zu begegnen.

Ich finde es toll, dass die Arkoniden unglaubliche Macht besitzen. Es war ein bisschen gruselig, dass es auf der Erde einen Atomkrieg geben sollte. Aber der Rest war nicht zu unheimlich.

Wenn wir mal wieder Auto fahren, würde ich das nächste Hörspiel gern hören.

« Ältere Beiträge

© 2021 Heftehaufen

Theme von Anders NorénHoch ↑