Heftehaufen

Blicke auf Olymp

Hintergründe zu einer PERRY RHODAN- Miniserie Seit TERMINUS ist es eine Tradition, dass zu einer Miniserie ein Begleitheft erscheint. Da durfte, auch wenn sie schon länger zurückliegt, OLYMP keine Ausnahme sein, zumal die Redakteurin Alexandra Trinley die enthaltenen Interviews bereits vorab ins Netz gestellt hat. Aber so ein gedrucktes Exemplar,

Zeig mir mehr

Komm, wir heben einen Schatz

Was ist eigentlich ein Schatz? Etwas materiell Wertvolles? Etwas emotional Wertvolles? Ideell wertvoll? Alles davon?
Nun, materiell wertvoll sind Heftromane in aller Regel heute nicht mehr (Es sei denn, man hat das allererste Rhodanheft in gutem Zustand und erster Auflage, Mythor Band 100 mit Poster, oder die späten Dragon-Hefte.) Insofern reden wir gleich nicht über Geld, sondern einfach über Freude. Über Freude und ein wenig Platzbedarf.

Zeig mir mehr

Eskalation unter Freunden

Volker und ich allein zu Haus — mit Kamera Endlich kann man sich wieder im kleinen Kreis treffen, was Volker Hoff uns ich auch gleich ausnutzten. Nach leckerem Essen und Getränk packte Volker die Kamera aus und meinte: „Wir müssen reden.“ Herausgekommen ist ein Gespräch über Rhodan, das Fandom, Science

Zeig mir mehr

Röck döts for Rhödan

Pimp my Perryheft Die Cover der Rhodanhefte sind grandiose und phantastische Hingucker aus den Federn verschiedener Künstler. Aber manchmal braucht es auf einem Cover noch das gewisse Extra. So dachte auch Heike Neudeck und verzierte die aktuelle „Prinzessin in Not“ kurzerhand mit ein paar Wackelaugen. Da soll noch jemand sagen,

Zeig mir mehr

Beutezug – Sarah L. R. Schneiter

Mal wieder ein Blick über den rhodanesischen Tellerrand Zugegeben, die Phase der Perry-Rhodan-Serie, durch die ich mich gerade lese ist schon arg vergeistigt, böse Zungen würden von „verschwurbelt“ sprechen. Höchste Zeit also für ein wenig handfeste Ausgleichsliteratur. Gerade passend wechselte ich ein paar Zeilen mit der Autorin Sarah L. R.

Zeig mir mehr