Heftehaufen

Leipziger Buchmesse 2020

Das erste rhodanistische Abenteuer des Jahres Nachdem ich 2018 zum ersten Mal als Blogger die Leipziger Buchmesse besucht habe, ist in den letzten Tagen die Akkreditierung für die diesjährige Messe hier eingetrudelt. Diesmal werde ich weniger im Expeditionsstil unterwegs sein, sondern ein echtes Zimmer bewohnen. Ich zelte zwar wahnsinnig gerne,

Zeig mir mehr

Jahresrückblick 2018

So! Dann gehe ich mal Blogaufgabe zwei für diesen Monat an: Wie war das Jahr 2018 so aus der Sicht eines Heftehaufenbetreibers, was hat mir Spaß gemacht und was war vielleicht auch doof? Und werde ich mich überhaupt an alles erinnern können? Wir werden sehen. Lass mal anfangen. Heftehaufen unterwegs

Zeig mir mehr

Leipziger Buchmesse – Tag 4 Nachmittags

Also, das wars dann! Beinahe zumindest. Denn der Nachmittag bot noch kurzweiliges Überraschungsprogramm. Zur Mittagspause lauschte ich einer Aufführung von „Amadeus – Ein Mitmachprogramm für Kinder“, dargeboten von Mitgliedern des mdr-Rundfunkchores und -orchesters. Eine tolle Abwechslung und ein wirklich schönes Musikstück, das die anwesenden Kinder begeisterte. Mich übrigens auch. Und

Zeig mir mehr

Leipziger Buchmesse – Tag 4 Morgens

So, noch ein Tag Literaturzirkus. Mein Dank geht an all die, ohne die eine @buchmesse unmöglich wäre: Danke an alle Parkplatzeinweiser, Menschen an der Ticketkontrolle, Reinigungskräfte, Servicemitarbeiter, Ordner, Verpflegungsmenschen … für eure Arbeit und eure Freundlichkeit. — Martin Ingenhoven🚀 (@iPhelBlues) 18. März 2018 Es ist Sonntag, 9:00 – der letzte

Zeig mir mehr