Heftehaufen

Science Fiction Bücherbörse

Euskirchen 25.05.2019 Vielleicht gibt es ja Menschen, die wie ich auch nicht zu den Perry-Rhodan-Tagen in Osnabrück fahren können. Für diese armen Menschen gibt es hervorragende Neuigkeiten: Stefan Bönninghausen von der katholischen Jugendagentur Bonn ist in den Besitz von 40 Kartons voller Rhodan- und Atlanbücher gekommen, sitzt also sozusagen auf

Zeig mir mehr

Newsletter, Videos und andere schöne Dinge

Manchmal passieren Dinge einfach und stellen sich als nicht gänzlich unspaßig heraus, sodass sie danach gern mehrfach geschehen können. Die Rede ist vom Heftehaufen-Youtubekanal. Irgendwie hatte ich da abseits der kurzen Rezensionen zu „Olymp“ und den verlorenen Jahrhunderten nicht so die zündende Idee, wie es weitergehen könnte und war kurz davor, das Ding nach Abschluss der letzten Rezensionsreihe wieder einzustampfen.

Zeig mir mehr

Gespräche über Terminus im Film

Während ich mit Spannung den Kampf zwischen BARDIOC und der ollen Kaiserin verfolge, habe ich mein Belegexemplar einer wunderbaren Publikation der Perry Rhodan Fanzentrale ausgegraben. Viel zu lange habe ich das Heft nicht angeschaut, das holte ich kürzlich nach und schaute dabei in eine Kamera. Vielleicht erfreut sich ja jemand an einer kleinen Labere vor altem Schinken. Wer das Heft direkt als pdf Lesen möchte, der biege bitte hier ab. 

Zeig mir mehr

Blaise O’Donnell im Film

Mit dem Roman „Die Leben des Blaise O’Donnell“ von Michael Marcus Thurner geht die Kurzromanserie „Die verlorenen Jahrhunderte“ zu Ende und findet Anschluss an die Hauptserie. Der Autor präsentiert und einen fabelhaften Fiesling und geht der Frage nach, was man mit relativer Unsterblichkeit so alles anstellen kann.

Zeig mir mehr

Die verlorenen Jahrhunderte – Die Leben des Blaise O’Donnell

Im letzten Teil der Kurzromanserie „Die verlorenen Jahrhunderte“ dreht sich alles um die Unsterblichkeit. Ich habe mich besonders auf diesen Roman gefreut, da er auf die Träger der Zellaktivatoren der Gemeni eingeht. Diese wurde im vergangenen Zyklus kaum betrachtet, obwohl tausende Galaktiker mit den Geräten ausgestattet wurden. Man erfuhr aber bereits, dass die Zellaktivatoren der Gemeni ein Ablaufdatum haben, mithin die natürliche Lebensspanne nur wenige Jahrhunderte verlängern.

Zeig mir mehr

Admiralin außer Dienst im Film

Mit dem neuen Kurzroman von Rüdiger Schäfer nähert sich die Serie „Die verlorenen Jahrhunderte“ dem Ende entgegen. Der Autor nimmt uns mit zu Anna Patoman und zeigt uns ihr Leben, nachdem sie ihren Dienst bei der Flotte quittiert hat. Dabei gibt es ein paar schöne Ausflüge in die Welt der

Zeig mir mehr