von Einem, der auszog, um 3000 Perry-Rhodan-Romane zu lesen

Schlagwort: Drei Fragezeichen

Perry Rhodan und der Mottenmann

Ein Besuch bei Käpt’n Book 2019

Mit Käpt’n Book zelebriert die Region Bonn seit dem Jahr 2003 ein Lesefest für Kinder und junge Erwachsene. Lesungen, Workshops, Theatervorstellungen und ein buntes Rahmenprogramm sollen Kindern die Schönheit von Literatur näherbringen oder ihnen im Rahmen einer Lesung ermöglichen, einmal einen wirklich richtigen und echten Autor zum Anfassen zu erleben.

Wer mehr über diese tolle Veranstaltung wissen möchte, findet hier alle Veranstaltungstermine und -orte auf einen Blick. Wer sich jetzt fragt, was ein alter Sack wie ich bei so einem Festival tut, den verweise ich gerne auf meine Sammlung von ???-Büchern und auf die Biografie des Expokraten Christioph Dittert, oder wie man ihn im Weltraum nennt, Christian Montillon.

Dieser Christoph Dittert, der ja schon mein Heimatdorf belesen hat, trug im Rahmen von Käpt’n Book aus seinem neuen Kinderdetektivroman „Die drei ??? und der Mottenmann“ vor. Da das ganze ausgerechnet in der Stadtbücherei Brühl zelebriert wurde, durften Volker und ich natürlich nicht fehlen. Nach einem kleinen Mittagessen, bei dem mir Christoph endlich beantwortete, wie man ausgerechnet in Hymnologie promovieren kann, folgte eine kurzweilige Lesung in der Kinderabteilung der Bücherei. Neben einer großen Zahl kleiner Detektivfans war auch eine Fraktion von erwachsenen Kassettenkindern vertreten und eben auch zwei Abgesandte des Perryversums.

Wir hatten eine Menge Spaß in Rocky Beach, der Heimatstadt der ???, und konnten auch eine winzige Neuigkeit zur aktuellen und zur kommenden Miniserie erfahren. Das obligatorische Perryfoto mit beklopptem Grinsen durfte nicht fehlen.

Christoph Dittert, Martin Ingenhoven und Volker Hoff machen komische Gesichter

Einfach mal auf die Bremse treten … ... und das Universum wechseln

So, Anfang Dezember im zweiten Lesejahr! Mit Band 740 ist ein weiterer Heftekarton gelesen und das Ein-Heft-pro-Tag Soll deutlich erfüllt (Habe ich am Anfang mal geschrieben, dass mir die Schlagzahl sehr hoch erscheint? Egal.)

Jedenfalls lasse ich den Karton jetzt Karton sein und lege vor Band 741 eine kleine Aphiliepause ein. Neben dem Band 200 meiner alten Jugendliebe „Die drei ???“ werde ich mich jetzt endlich, endlich mal wieder dem Anfang von Perry Rhodan Neo widmen. Schließlich stehen da ja ein paar Platinbände im Regal, die mir zuwinken, und wer weiß, was daraus noch so alles wird.

In diesem Sinne: Liebes Perryversum, wir sehen uns im Januar. (Wenn ich nicht im Dezember doch noch was über die beiden DORGON-Taschenbücher erzähle, die ich in Köln erworben habe. Mal schauen …)

© 2021 Heftehaufen

Theme von Anders NorénHoch ↑