von Einem, der auszog, um 3000 Perry-Rhodan-Romane zu lesen

Kategorie: Bewegtbild (Seite 1 von 10)

Alles, was in irgendeiner Weise mit Videos und bewegten Bildern zu tun hat, eigenes oder anderer Leuts Werke.

Wegavideomarathon

Videos zur Miniserie PR Wega sind wieder aktuell

Ihr erinnert euch an Torsten da Zoltral, oder? Den Gastrezensenten, der sich die jüngst abgeschlossene Miniserie Wega vorgenommen hat. Ich hatte Torsten nicht vergessen, obschon dieser das wirklich glauben musste, so lange, wie hier Ruhe herrschte.

Zum Glück rief Torsten mich letzte Woche an und schickte mir die Videos noch einmal, die meinem kleinen Datenverlust am Ende des Sommers (ok, er war mittelgroß) zum Opfer gefallen sind.

Mittlerweile ist das Video zu Heft 11 fertig und auch hochgeladen, sodass wir jetzt noch gespannt auf das große Finale und Geschenke der Superintelligenz warten. Wer mag, kann die Videos hier im Blog nachschauen, ansonsten gibts auf Youtube auch eine hübsche Playlist.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Perry Rhodan Onlineabend

Mit dem Telefon auf dem Beifahrersitz

Nun ist es eine gute halbe Woche her, dass der Unsterbliche in seiner Inkarnation “Roman S. aus Ö.” zum Onlineabend rief. Schließlich wurde die größte Raketenheftserie der Welt dieser Tage 60 Jahre alt.

Noch zu Band 3000 war die Aufregung im Fandom groß, dass es keinen WeltCon geben sollte, in Coronazeiten ist jede Onlineveranstaltung ein kleiner Lichtblick. Unter den herrschenden Bedingungen machte sich Roman Schleifer mit einem Team von Rhodanisten auf, so etwas wie Con-Atmosphäre ins Internet zu übertragen. Doch würde das gelingen?

Der angemeldete Fan wurde im Vorfeld regelmäßig mit kleinen Informationsbrocken und Programmhinweisen in Vorfreude versetzt, ganz wie bei einem richtigen Con. Keine Frage, der Freitag Abend war für mich fest gebucht.

Und dann kam der Termin im Küchenstudio!

Unter normalen Bedingungen hätte ich keine Chance gehabt, das Conlokal pünktlich zu erreichen, aber der Technik sei dank hatte ich mein kleines privates Lokal einfach dabei. Und so habe ich der Veranstaltung einfach auf diversen Parkplätzen gelauscht, während der unrhodanistische Teil der Familie in Ruhe Schuhe und andere eher irdische Dinge kaufte (“Jahaaa, lasst euch ruhig Zeit. Nein, keine Eile, macht euch keinen Stress!” (Aber verzieht euch endlich, es geht gleich los ;)))

Und so lauschte ich auf dem Beifahrersitz der hervorragenden Moderation des Herrn Schleifer, den faszinierenden Worten des Hern Kasper, den launigen Ausführungen der Frau Zietsch und hoffte, wie wohl alle, auf die Verlosungen – also alles, wie bei einem echten Con.

Doch eins fehlte, trotz aller Parkplatzromantik: Das Kaltgetränk mit den ebenfalls angereisten Mitrhodanisten ist durch keine Brause im McDrive zu ersetzen. Büchertische, Fachsimpeleien und gemeinsame Pausen funktionieren eben nur im analogen Leben. Und ich fiebere der Zeit entgegen, da echte Cons wieder möglich sein werden.

Bis dahin: Herzlichen Dank für einen unvergesslichen Abend, der eher auf dem Sofa, denn auf dem Parkplatz geplant war. Schön wars trotzdem.

Und wer nicht dabei war: Im Youtubekanal des Perryversums gibt es eine eigene Playlist zum Abend. Den Hauptteil gibts aber auch hier verlinkt. Viel Spaß beim nachschauen:

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Robert, Martin und die Heftromane

Zu Gast im Schreibzeichen von Robert Corvus

Menschen mit einem gewissen Sinn für Phantastik im Allgemeinen und Perry Rhodan im Besonderen muss man Robert Corvus nicht mehr vorstellen. Neben einer großen Zahl von Romanen für das Perryversum, Aventurien und seine eigenen faszinierenden Welten sorgt Robert nebenher für eine noch größere Zahl interessanter Videos über das Leben, das Schreiben und den ganzen Rest.

Als Robert mich einlud, mit ihm ein wenig über Heftromane zu parlieren habe ich mit Freuden angenommen und nebenher noch die Plattform Twitch kennengelernt. Hier ist Robert Corvus regelmäßig live; die meisten Videos werden zum späteren Nachschauen dann auf seinen Youtubekanal hochgeladen.

Robert und ich unterhielten uns eine gute Fußballspiellänge über das wundervoll antiquierte und zugleich sehr moderne Medium Heftroman. Wer noch nicht hat, oder nochmal will, der schaue hier nach:

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Perry Rhodan Wega 5

Die aktuelle Miniserie steuert wacker auf die Halbzeit zu, und Torsten erzählt, wie ihm das Heft Nummer 5 “Die Mission des Wurms” gefallen hat:

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Mal wieder was von Kurd Laßwitz lesen

Kurd Laßwitz wird oftmals als “Begründer der deutschen Science Fiction” bezeichnet. “Auf zwei Planeten” von 1897 gehört zu den wichtigsten deutschen SF-Romanen, sagen Wikipedia und die einschlägige Forschung. Asche auf mein Haupt, aber bisher habe ich noch keins seiner Werke gelesen. Woran das liegt weiß ich nicht. Vermutlich liegt es an meiner Bewunderung der Werke Jules Vernes bei gleichzeitiger Nichtfaszination für die Erzählungen Hans Dominiks. Es könnte sein, dass Dominik bei mir unwillentlich auf Laßwitz abgefärbt hat. Vielleicht sollte ich das mal ändern. Immerhin sind seine Werke ja im Rahmen des Gutenberg Projektes frei erhältlich.

Warum ich jetzt auf Kurd Laßwitz komme? Ganz einfach: Es gibt den Kurd-Laßwitz-Preis – immer noch DER Preis für deutsche Science Fiction Literatur. Robert Corvus stellt auf seinem Youtube-Kanal alle preisgekrönten Romane vor. Sehr sehenswert:

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Robert Corvus mit dem Udo Klotz

Der Preis wird in verschiedenen Kategorien verliehen, und für 2021 gehört zu den Nominierten in der Sonderkategorie für langjährige herausragende Leistungen im Bereich der SF die Perry Rhodan Zeitschrift SOL.

Volker Hoff hat beim letzten Treffen das aktuelle Magazin mitgehabt und wir sind ein wenig vor der Kamera ins Plaudern geraten:

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Perry Rhodan Wega 3

Im Garten des Unsterblichen

Gastrezensent Torsten hat sich den dritten Band der aktuellen Miniserie Perry Rhodan Wega vorgenommen. Wie immer gilt Spoileralarm.

Alexandra Trinley spricht hier mit Olaf Brill, dem Verfasser des Romans. Lesealarm!

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
« Ältere Beiträge

© 2021 Heftehaufen

Theme von Anders NorénHoch ↑