Heftehaufen

Komm, wir heben einen Schatz

Was ist eigentlich ein Schatz? Etwas materiell Wertvolles? Etwas emotional Wertvolles? Ideell wertvoll? Alles davon?
Nun, materiell wertvoll sind Heftromane in aller Regel heute nicht mehr (Es sei denn, man hat das allererste Rhodanheft in gutem Zustand und erster Auflage, Mythor Band 100 mit Poster, oder die späten Dragon-Hefte.) Insofern reden wir gleich nicht über Geld, sondern einfach über Freude. Über Freude und ein wenig Platzbedarf.

Zeig mir mehr

Röck döts for Rhödan

Pimp my Perryheft Die Cover der Rhodanhefte sind grandiose und phantastische Hingucker aus den Federn verschiedener Künstler. Aber manchmal braucht es auf einem Cover noch das gewisse Extra. So dachte auch Heike Neudeck und verzierte die aktuelle „Prinzessin in Not“ kurzerhand mit ein paar Wackelaugen. Da soll noch jemand sagen,

Zeig mir mehr

Mir fehlen die Cons

Ein Leserbrief weckt Wehmut Wir leben in wilden Zeiten, die Corona-Pandemie gibt den Takt unseres Alltags vor und scheinbare Selbstverständlichkeiten sind plötzlich alles andere als sicher. Ich mag nicht jammern. Irgendwann werden wir unsere Cons schon wieder zelebrieren können, ohne auf Skype, discord oder ähnliche Lösungen angewiesen zu sein. Eins

Zeig mir mehr

Der Unsterbliche und die Blumen

Manchmal verlaufe ich mich ja ein wenig im Internet, wenn gerade nichts anderes zu tun ist. Ein beliebter Startpunkt für solcherlei Ausflüge ist für mich die Funktion Zufällige Wikipediaseite.

Heute landete ich beim Artikel Rhodanthemum hosmariense. Hierbei handelt es sich nicht etwa um ein fiktives Pflänzlein aus meiner Lieblingsserie, sondern um das Marokkanische Gänseblümchen.

Zeig mir mehr