Heftehaufen

Deutsch-Russische Völkerverständigung

Mikhail Bocharov übersetzt eine Leserkontaktseite

Auch die Hefte rund um die Kaiserin von Therm liegen mir in der zweiten Auflage vor, und über die damit verbundene Vorsicht der LKS gegenüber habe ich ja schon berichtet.
In Heft 803 „Stätte der Vergessenen“ fiel mein Blick allerdings auf einen längeren Abschnitt in kyrillischer Schrift. Willy Voltz schreibt dazu, dass es sich um einen Ausschnitt aus der Zeitschrift „Sowjetskaja Kultura“ handelt, welcher der Rhodan-Redaktion von Dr. W. Miljutenko, dem damaligen Chefredakteur von „Sowjetunion heute“ übersandt wurde:

Kurzentschlossen twitterte ich ein Bild der Seite, um den russischen Rhodan-Fan Mikhail Bocharov darauf aufmerksam zu machen. Mikhail war so freundlich, eine Übersetzung anzufertigen, die nicht im Twitterstrom fortgespült werden sollte:

Der Name des Schriftstellers und Wissenschaftlers Arthur Clarke ist in der ganzen Welt bekannt. Aus seiner Feder stammen Dutzende von Science Fiction Romanen sowie zu zahlreiche wissenschaftliche Werke. Die meisten von Clarkes Kunstwerke sind von einem tiefen Glauben an den Menschen, an seine Vitalität und seinen Fleiß geprägt. Arthur Clarkes Werk wurde mit zahlreichen Science Fiction Preisen ausgezeichnet.
Mehr als fünfzig von Clarkes Werken wurden in mehr als 30 Sprachen übersetzt, darunter auch Russisch. Wir haben Romane wie „The Sands of Mars (Projekt Morgenröte)“, „The deep range (In den Tiefen des Meeres)“, „A fall of Moondust (Im Mondstaub versunken)“, „Rendezvous with Rama (Rendezvous mit 31/439)“ und andere veröffentlicht. Arthur Clarke verfolgt mit großer aufmerksamkeit und Interess die großen Errungenschaften der sowjetischen Weltraumwissenschaft und -technologie.
In seinem Vorwort zum Roman „Fahrstuhl zu den Sternen“, der das ganze Jahr über von der Zeitschrift „Technika – molodjoschi (Technik der Jugend)“ veröffentlicht wird, erklärt A. Clarke offen, dass die Grundlage seines Plans auf der Erfindung des sowjetischen Ingenieurs Juri Arzutanow – dem Projekt „Weltraumaufzug“ – basiert. Der Schriftsteller traf sich mit Juri Gagarin, dem ersten bekannten Kosmonauten der Erde, und mit Leonow, dem Pilot-Kosmonauten.
Wir drucken heute mit einigen Abkürzungen das Gespräch mit ihm aus dem Magazin „Perry Rhodan“ nach.

LKS von Perry Rhodan 803 – Übersetzung Mikhail Bocharov

Update: Mikhail hat in Windeseile in seinem Blog ebenfalls über diese LKS berichtet. Doch lest selbst: Hier gehts lang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.