3 Typen, 500 Raketenheftchen, 15 Lieblingscover

Bloggerkollege und Fellow-Rhodanlangstreckenleser Björn kam im Vorfeld des GarchingCons auf die Idee, mal unsere Lieblingscover der bisher gelesenen Perry-Rhodan-Hefte zu diskutieren. Schnell gesellte sich noch Christian Woehler hinzu und Volker Hoff hielt die Kamera drauf.

Herausgekommen sind drei Videos mit den Dreien von der Con-Tanke. Mal schauen, ob wir uns zu Band 1000 wiedertreffen und die nächsten Favoriten küren. Schön wäre es.

Ben Calvin Hary hat übrigens vorgelegt:

Wer mag, darf seine persönlichen Favoriten gern in den Kommentaren hinterlassen.

Martin liest sich seit dem 1. Januar 2017 vom ersten Heft an durch die Perry-Rhodan-Heftserie und hat sich vorgenommen, mit dem Heftehaufen ein öffentliches Lesetagebuch zu führen.

Wenn er mit dem Kopf nicht im Weltraum steckt, stromert er mit seiner kleinen Familie durch die Eifel, das Universum und den ganzen Rest.

3 Antworten auf „3 Typen, 500 Raketenheftchen, 15 Lieblingscover“

  1. Interessante Wahl des Titelbilds des Fluges der GATOS BAY. Der Band selbst ist ja aus den Silberbänden rausgeflogen, weil es sich wohl um eine der häufigen Wiederholungen der Auswirkungen der Verdummung handelt, die im Buchformat wohl durch zu langatmig wirken. Dafür taucht die GATOS BAY im Folgeband bei Quinto Center auf, was ich mri gerade anhöre. 😀
    Aber das Titelbild selbst ist wirklich hervorragend. Wobei die Problematik, diesen Band wegzulassen, auch ist, dass die erste Erwähnung des CheF quasi erst ein Band später geschieht. Auch diese Figur wird in diesem Zyklus eingeführt und mit ihm das ganze Volk der Cheborparner, die auch zur aktuellen Handlungszeit noch ab und zu auftauchen.

    1. Du hattest mich ja vorgewarnt mit den doch recht häufigen Wiederholungen der Verblödungsschilderung. Das ist schon massiv, wie oft das in verschiedenen Weisen wiederholt wird …

      1. Und wären nicht gewisse Geschichten so wichtig z.B. zur Vorstellung verschiedener Charaktere (z.B. CheF und Sandal Tolk), hätte man in den Silberbänden wahrscheinlich noch mehr gekürzt. Ich quäle mich momentan übrigens ein wenig durch die Silberband-Variante von Band 513 „Ein Platz für Verdammte“. Grauselig im extrem. Das ist wirklich das, was man einen echten klassischen „Idiotenplot“ nennen kann. 😀

        Aber ich muss sagen, eure Auswahl der Top-Cover ist sehr interessant und meiner Meinung nach eine gute Wahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.